Homöopathie


Der Begriff "Homöopathie" kommt aus dem Griechischen und wird abgleitet von "´homöion´= ähnlich" und "´pathos´= Krankheit/Leiden" - "Homöopathie" bedeutet also: Die Mittel, die dem Leiden ähnlich sind". Die Homöopathie wirkt nach dem Prinzip "Ähnliches mit Ähnlichem behandeln" - um die Dynamis, die Lebensenergie, wieder anzukurbeln und dem Körper zur Selbstheilung zu verhelfen.

 

Jedoch richtet sich die Homöopathie NIE nach Krankheiten bzw. Leiden, sondern IMMER nach der Behandlung des ganzen Menschen - Körper, Geist und Seele. Dies geschieht mit unterschiedlichen Mitteln und Behandlungsansätzen bei...

 

 

- Akuten Krankheiten

Infekte, Grippe, Entzündungen, Brüche ....

 

- Chronischen Krankheiten

Asthma

Diabetes

Rheuma

Polynosis (Heuschnupfen)

Psoriasis

Neurodermitis

Hyper-/Hypotonie (Bluthochdruck)

Hyper-/Hypothyreose

M. Crohn

Colitis ulcerosa

Depression

Burnout

Long-Covid-Erscheinungen

u.v.m.

 

- unterstützend bzw. lindernd bei

Schwangerschaft

Geburt

Wochenbett

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Chemo- und Strahlentherapie

Impfbegleitung

Operationsvorbereitung und -nachbereitung

Alzheimer oder Demenz

u.v.m.